Webinare: Weiterbildung im digitalen Zeitalter

10. Dezember 2018

Die Digitalisierung schreitet voran und macht auch vor Weiterbildungsmöglichkeiten keinen Halt.

So können Seminare auch über das Internet durchgeführt werden. Diese Online-Seminare, auch Webinare genannt, haben den Vorteil, dass man bequem von zu Hause daran teilnehmen kann. Und das zu einem günstigen Preis.

Das Institut Wupperfeld aus dem rheinischen Langenfeld hat im Oktober diesen Jahres zwei Webinarreihen zu kaufmännischen Themen ins Leben gerufen. Geschäftsführer Ingo Wupperfeld sagt dazu: „Ich habe schon seit 2013 Erfahrungen mit Webinaren gesammelt, wo ich bislang ausschließlich für ein Schweizer Institut Vorlesungen zu betriebswirtschaftlichen Themen abgehalten habe. Jetzt habe ich die Initiative ergriffen und eigene Webinare ins Leben gerufen.“

Die Webinare stellen für das Institut Wupperfeld eine sinnvolle Ergänzung zum Präsenzseminar dar, da man einzelne Themen noch einmal vertiefen kann, ohne dass man gleich tief in die Tasche greifen und ein weiteres Präsenzseminar buchen muss.

 Der niedrige Preis macht es vor allem auch für Studenten und Meisterschüler interessant, das zusätzliche Bildungsangebot über das Internet zu nutzen. Diese können die Webinare bequem von zu Hause aus „besuchen“ und für ihre Prüfungsvorbereitung nutzen, denn bei sämtlichen Veranstaltungen dieser Art werden zahlreiche Unterlagen zum Download zur Verfügung gestellt, darunter ein themenspezifisches Skript sowie Übungsaufgaben und Lösungen.

„Außerdem sollen die Teilnehmer während des Webinars ’selbst Hand anlegen‘ und die Übungsaufgaben bearbeiten. Ich gebe ihnen dann eine Hilfestellung, falls sie nicht klar kommen und in der letzten halben Stunde werden die Lösungen besprochen. Auf diese Weise vergehen die angesetzten zwei Stunden wie im Flug“, versichert Ingo Wupperfeld.

Doch die Voraussetzungen, um diese neue Lernform nutzen zu können, ist eine funktionierende Technik. Da beim Webinar eine Menge Daten übertragen werden müssen, ist eine entsprechende Internetverbindung Grundvoraussetzung. Zudem müssen auch Mikrofon und Lautsprecher funktionieren, um miteinander kommunizieren zu können. Das Institut Wupperfeld empfiehlt von daher, vor dem Kauf eines Webinars unbedingt einen Technik-Check durchzuführen, damit es keine unangenehmen Überraschungen gibt.

Mehr Informationen sowie einen Link zum Technik-Check gibt es im Online-Shop des Instituts unter https://shop.iw-beratung.de/de/webinare.